deutsch
english
francais
espanol
italiano
Photo
Tagungsankündigung

Pressemitteilung vom 7. Oktober 2005

Jahrestagung „Konzerne und Sozialraub“ am 12. November in Düsseldorf

Kaum waren die Wahlen vorbei, schon wurden bei VW und Daimler neue Massenentlassungen angekündigt. Unverfroren kündigen die Konzerne über die Medien ihre nächsten Wünsche an: Kürzung der Vergütung für Auszubildende, Steuerentlastungen, Aufhebung des Tarifrechts. Immer weitere Teile der Bevölkerung leiden unter dem Sozialraub: Das Gesundheitssystem wird durchlöchert, die Bildung wird abgebaut, das soziale Netz ruiniert.

Die Coordination gegen BAYER-Gefahren (CBG) ist seit 25 Jahren aktiv im Widerstand gegen einen der einflussreichsten Konzerne der Welt. Sie versteht sich als Teil der internationalen Widerstandsbewegung gegen kapitalistische Globalisierung. Vor dem Hintergrund und mit den Erfahrungen ihrer Arbeit zum BAYER-Konzern stellt sie ihre diesjährige Jahrestagung unter das Thema „Konzerne und Sozialraub - BAYER & Co entfesseln den Kapitalismus“. Das Thema soll nicht nur anschaulich erschlossen werden, die Tagung soll auch Mut machen. Zur Gegenwehr und zum Einsatz für Alternativen. Konkret und faktenreich. Aus der Praxis für die Praxis.

Referenten: Conrad Schuler, Institut für sozialökologische Wirtschaft (ISW), Dr. Ralf Ptak, Wirtschaftswissenschaftler (Uni Köln), Otto Meyer (Pfarrer i.R.), Jan Pehrke (Coordination gegen BAYER-Gefahren)

Anmeldung und weitere Informationen: mailto:info@cbgnetwork.org

Das vollständige Programm und ein Anmeldeformular zum Ausdrucken unter (Download: Flyer Einladung Jahrestagung.pdf)